Erfahrungen mit Brautmoden Lia
Das Forum rund um die Hochzeit
 

Autor

Thema: Erfahrungen mit Brautmoden Lia

Annalea

Erfahrungen mit Brautmoden Lia
« am: 01.07.2019 14:31 »
Hallo zusammen,

Nachdem ich mein Brautkleid bei Lia gekauft habe, ohne vorher für meinen Geschmack ausreichendes Feedback zu dem Geschäft zu finden, wollte ich hier kurz von meinen Erfahrungen berichten.

Ich hatte zwei Fotos dabei, mit Vorstellungen, wie mein Kleid ca aussehen soll - beides waren A-Linie-Kleider, was auch definitiv der Schnitt ist, der mir am besten steht. Ich habe dann mehrere Modelle gebracht bekommen, wobei die ersten paar allesamt Meerjungfrauenkleider waren, die überhaupt nicht zu meinem Figurtyp passen. Seitens des Inhabers wurde es so gedreht, als hätte ich gemeint, ich würde einen Meerjungfrauenschnitt wollen, was definitiv nicht der Fall war, auch nachdem ich gesagt habe dass ich das gar nicht will wurden mir weiter Kleider in dem Schnitt gebracht, bis es zum Schluss hieß "So, und jetzt bring ich dir mal was, von dem ich glaube, dass es dir steht" - das war dann auch ein A-Linie-Kleid, hat super gepasst und ich hab es genommen. Meinem Gefühl nach versucht man dort, diesen "Kleidfindungsprozess" zu kreieren, den man aus den Fernsehsendungen kennt, wo erst nichts so richtig passt und dann endlich DAS Kleid daher kommt und die Braut in Tränen aufgelöst vor dem Spiegel steht - das ist halt einfach realitätsfern, ich wusste von Anfang an was ich will, man muss mich da nicht mit so einer Inszenierung dafür begeistern. Aber auch wenn es ein bisschen mühsam war, im Endeffekt ist kein Schaden daraus entstanden, ich habe mein Kleid und bin glücklich damit.

Das einzige womit ich wirklich nicht zufrieden war, war alles, was sich um die Schneiderin gedreht hat. Zum einen hat man mir gesagt, man könne die geraden Träger problemlos auf Carmenträger umändern lassen - nur dass die eben üblicherweise wohl aus elastischem Stoff gemacht werden und nicht aus dem festen Stoff, den die Träger meines Kleid hatten. Daher konnte ich die Arme in den Carmenträgern schlussendlich nicht wirklich heben und hatte kaum Bewegungsfreiheit.
Und dann bin ich noch der Meinung, dass die Preise bei der Schneiderin, zu der man von Lia geschickt wird, viel zu hoch sind. Ich habe keine genauen Zahlen mehr im Kopf, kann mich aber ca an die Preise für die einzelnen Änderungen erinnern, die bei Monalisa angeschrieben waren, und die der Lia-Schneiderin lagen mehr als nur deutlich darüber. Die Änderungen an meinem Kleid wären nach telefonischer Auskunft auf etwa 300 € gekommen, ich habe es dann um 55 € bei meiner Schneiderin machen lassen (die ist allerdings in NÖ, also nicht ganz vergleichbar). Da hatte ich schon den Eindruck, dass das Teil des Geschäftsmodells ist, günstige Kleider anzubieten und die Kundinnen dann zur, laut eigenen Angaben exklusiv für Lia arbeitenden, Schneiderin weiterzuschicken, um dann an den dortigen überhöhten Preisen nochmal kräftig mitzuschneiden.

Dann gibt es noch zu sagen, dass "700 € für jedes Modell" relativ zu verstehen ist, für mein Kleid hat es definitiv einen Reifrock gebraucht, damit es nicht nur herunterhängt, der wurde mir auch bei der Anprobe völlig selbstverständlich angezogen, gehört also eindeutig dazu - kam dann aber eben auf zusätzliche 80 €, also da würde ich empfehlen, zu schauen, ob man den nicht irgendwo billiger bekommt.

Alles in allem war ich zufrieden mit Lia, das Kleid war ein Traum und hat auch die Hochzeit problemlos überstanden, aber ein paar Kleinigkeiten waren eben doch, mit denen ich nicht ganz so glücklich war, deswegen wollte ich eben berichten, wie es für mich dort so gelaufen ist, vielleicht ist es für andere Brautkleidsuchende eine Hilfe. :)

Liebe Grüße :)